Natursamstag April: Osterspaziergang ins sächsische Versailles

Am Samstag, dem 19.04.2014, lädt der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. erneut zu einem kostenfreien Natursamstag ein. Ralf Schmädicke verbindet auf seiner Wanderung Naturerlebnis und Kulturgeschichte. Zunächst führt er ins sächsische Versailles, wie man den Barockgarten Großsedlitz zu Recht nennt. Anschließend geht es nach Pirna, dem Tor zur Sächsischen Schweiz. Die Tour beginnt um 10.30 Uhr an der Dohnaer Straße/Ecke Steile Straße in Dresden- Luga und endet um circa 16.00 Uhr am Bahnhof Pirna. Die Strecke ist ungefähr 18 km lang; 200 Höhenmeter werden überwunden. Es wird empfohlen, Rucksackverpflegung mitzunehmen. Um Anmeldung wird gebeten unter der Nummer 01570-3344577 oder ralf.schmaedicke@naturfuehrer-sn.de .

[http://www.komoot.de/tour/natursamstag-april-2014-osterspaziergang-ins-saechsische-versailles/2239999]

 

Natursamstag März: Auf den Spuren Caspar David Friedrichs – Variationen zum Malerweg

Am 15. März lädt der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. erneut zu einem kostenfreien „Natursamstag“ ein und setzt damit seine beliebte Veranstaltungsreihe fort. Ralf Schmädicke (Tel. 01570-3344577) folgt dem berühmten Malerweg zwischen Krippen, Krippengrund und Wolfsberg, der romantische Maler einst inspirierte.

Im Laufe der Wanderung ergeben sich famose Blicke auf besonders markante Felsformationen der Sächsischen Schweiz. Die Strecke ist circa 20 km lang; bis zu 600 Höhenmetern werden überwunden. Die Tour beginnt um 10.30 Uhr am Bahnhof Krippen und endet dort gegen 16.30 Uhr. Es wird dazu geraten, Verpflegung mitzunehmen. Eine Einkehr unterwegs mit gemütlichem Beisammensein ist eventuell möglich.

Teilnehmern aus Dresden wird die Anreise mit der S-Bahn S 1 empfohlen. Bitte beachten Sie jedoch die Fahrplanänderungen am 15.03.2014; zwischen Pirna und Bad Schandau – teilweise auch bis Schöna – besteht Schienenersatzverkehr. Sie erreichen den Treffpunkt pünktlich mit der S-Bahn S 1 08:29 Uhr ab Dresden-HBf – vorherige Einsteigepunkte entsprechend früher – und mit dem Schienenersatzverkehr 08:59 Uhr ab Pirna-Busbahnhof. Die Übergangszeit in Pirna beträgt planmäßig 9 Minuten. Ab Bad Schandau- Nationalparkbahnhof besteht um 10:03 Uhr eine Zugverbindung zum Bahnhof Krippen.

[http://www.komoot.de/tour/natursamstag-maerz-2014-auf-den-spuren-caspar-david-friedrichs-variationen-zum/2244893]

 

Naturkundliche Wanderwochen auf Mallorca im Frühjahr 2014

Wir beziehen ein Standquartier im Norden der Insel. Von dort aus unternehmen wir geführte, naturkundliche Wanderungen in einigen der über 50 besonderen Schutzgebiete und 5 Naturparks der größten Balearen- Insel, darunter im UNESCO-Welterbe Tramuntana-Gebirge, den Naturparks S’Albufera, Mondrago und Serra Levante. Geplant sind zwei Durchgänge im Zeitraum 21.- 28.03. und 28.03.- 04.04.2014.

Folgende Fremdleistungen werden über einen Kooperationspartner (deutscher Pauschalreise-Veranstalter) gebucht:

  • Flug ab/an Leipzig nach/von Palma de Mallorca (andere Flughäfen auf Nachfrage),
  • Transfers zum/vom Hotel und vom/zum Flughafen,
  • Übernachtung im Mittelklasse-Hotel,
  • Halbpension,
  • voraussichtliche Kosten: ca. 550 EUR pro Person im Doppelzimmer (Einzelzimmer auf Nachfrage). Der endgültige Preis kann niedriger oder höher sein und hängt ab vom Zeitpunkt der Buchung sowie von der Verfügbarkeit des Angebots.

Die Reiseunterlagen (Flugschein, Voucher, Reisepreis-Sicherungsschein, Rechnung) werden individuell pro Teilnehmer, also nicht für die gesamte Gruppe ausgestellt. Die Rechnung ist individuell gegenüber dem Reiseveranstalter zu begleichen.

Nicht im Reisepreis enthalten sind folgende Zusatzkosten:

  • Selbstfahrer-Mietfahrzeug (9-Sitzer), Kraftstoff, Mauten, Parkgebühren, Eintrittspreise, jeweils anteilig je Teilnehmer,
  • nicht ausdrücklich erwähnte Speisen und Getränke,
  • sonstige individuelle Ausgaben während des Aufenthalts.

Der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung wird jedem Teilnehmer ausdrücklich empfohlen!

Ergänzende Hinweise:

  • Mindestteilnehmerzahl je Durchgang: 6; maximale TN-Zahl: 8
  • Auf einzelnen Abschnitten im Tramuntana-Gebirge und entlang der Steilküste ist absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich!
  • Es wird eine vollständige Ausrüstung für Wanderungen im Mittelgebirge und auf einzelnen, alpin anmutenden Geländeabschnitten vorausgesetzt.
  • Anmeldeschluß: 31.12. 2013
Teilnehmergebühr:
  • 210 € pro Person für Mitglieder der Vereine Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V.; NaturFreunde Deutschlands, Landesverband Sachsen e.V.
  • Sonderkonditionen für Mitglieder Deutscher Alpenverein, Sektionen Böblingen e.V. und Dresden e.V.
  • 245 € für Nichtmitglieder
  • Mit der Anmeldung wird eine Kaution von 42 € für Mitglieder bzw. 49 € für Nichtmitglieder fällig. Erst mit Zahlungseingang ist die Anmeldung für beide Seiten verbindlich. Die Kaution wird mit der Teilnehmergebühr verrechnet oder nach Maßgabe der Teilnahmebedingungen (AGB) erstattet.
Tourenführung: Ralf Schmädicke, Zertifizierter Natur- und Landschaftsführer (BANU)

Einladung zur Wanderung nach Langebrück

Aus Anlass der 725- Jahrfeier der Ortschaft Langebrück lädt der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. am Sonntag, dem 30.06.2013, zu einer naturkundlichen Wanderung ein. Interessierte treffen sich um 10:00 Uhr am Bischofsweg, Haltestelle Alaunplatz der Linie 13 in Dresden- Neustadt. Die von Ralf Schmädicke geleitete Tour über ca. 15- 18 km führt u.a. zum ehemals höchsten Berg Dresdens und zu interessanten Bäumen der Dresdner Heide. Sie endet im 725- jährigen Langebrück. Von dort aus ist die Rückfahrt mit der Regionalbahn (Tarifzone Dresden) vorgesehen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

10 Jahre Frühlingsspaziergänge in Sachsen

Wenn es endlich wärmer und sonniger wird, zieht es Groß und Klein hinaus ins Grüne. Die Natur blüht auf und es gibt soviel zu entdecken! Frühlingsspaziergänge sind ganz besondere Ausflüge. Das wußte schon Meister Goethe, der ihnen im Gewand des „Osterspaziergangs“ ein literarisches Denkmal setzte.

Frühlingsspaziergänge gibt es natürlich auch in Sachsen. In diesem Jahr findet der 10. Jahrgang statt. Zum dritten mal in Folge sind Mitglieder des Vereins Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. unter den Anbietern. Auf 7 Touren werden im Jahr 2013 Naturerlebnisse präsentiert – in Dresden und seinem Umland, im Osterzgebirge und in der Oberlausitz. Einzelheiten gibt es im neuen Veranstaltungskalender und bei den verantwortlichen Naturführern.

Zum Thema „Frühlingsspaziergänge“ strahlte MDR Figaro im heutigen Mittagsprogramm einen etwa vierminütigen, ebenso informativen wie unterhaltsamen Beitrag aus, der über den Link auffindbar ist:

http://www.mdr.de/mediathek/radio/mdr-figaro/mdrfigaro102.html

Natursamstag April: Weiches Holz und harte Zähne – Auf den Spuren des Heidebibers

Es gibt sie wieder in der Dresdner Heide: die streng geschützten Biber. Zwar sind die dämmerungs- und nachtaktiven Nager nur selten zu sehen, doch sie hinterlassen Spuren. Am Natursamstag im Monat April ( 20.04.2013) begeben wir uns auf Spurensuche in Deutschlands größten Stadtwald, die Dresdner Heide. Start ist um 10:30 Uhr an der Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 11, Ullersdorfer Platz, 01328 Dresden. Die etwa 12 km lange Tour wird geführt von Ralf Schmädicke, zertifizierter Natur- und Landschaftsführer. Die Teilnahme ist kostenfrei; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

4. zentrales Treffen für Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer im Freistaat Sachsen am 1. und 2. März 2013

Bereits zum 4. Mal laden die Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU) und der Staatsbetrieb Sachsenforst (SBS) gemeinsam zum jährlichen Treffen der sächsischen Natur- und Landschaftsführer (ZNL) ein. In diesem Jahr findet die Veranstaltung am 01. und 02. März im Schweizer Haus im Forstbotanischen Garten Tharandt statt.

Am ersten Veranstaltungstag, der traditionell vom SBS gestaltet wird, stehen folgende Themen auf der Agenda:

  • Bestimmung von Gehölzen im Winter
  • Forstbezirk Bärenfels – Waldbewirtschaftung unter Beachtung des Klimawandels
  • Honiggewinnung im Forstbezirk.

Auch schon traditionell ist der Praxisbezug dieser Veranstaltung. So werden die Teilnehmer gemeinsam im Forstbotanischen Garten unter winterlichen Bedingungen Gehölze bestimmen.

Der zweite Tag steht wieder unter der Regie der LaNU und hält folgende Themen bereit:

  • Der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. berichtet (Rückblick und Ausblick)
  • Aus der Region: Erfahrungen und Anregungen zu Natur- und Landschaftsführungen
  • Führung durch den Forstbotanischen Garten.

Die ersten beiden Themen des zweiten Veranstaltungstages werden vom Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. aktiv mitgestaltet. Die Referenten Claudia Walczak und Ralf Schmädicke – beides zertifizierte Natur- und Landschaftsführer – wollen dabei nicht nur referieren, sondern vor allem interagieren. In diesem Sinne sind die Teilnehmer herzlich zu einem spannenden, konstruktiven Meinungs- und Erfahrungsaustausch eingeladen.

Die Veranstaltung ist für ZNL als Weiterbildung von der Akademie der LaNU anerkannt und für Sachsenforst Leistungsbestandteil des gemeinsamen Jahresvertrages.

Natursamstag im Dezember abgesagt!

Die für Samstag, den 15.12.2012 geplante Veranstaltung „Natur und Kunst – Rathener Originale im Spiegel romantischer Malerei“ findet nicht statt. Auf Grund einer Gefährdungswarnung des Landratsamtes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge wird diese Tour vorsorglich abgesagt.

Natursamstag im Dezember: Natur und Kunst – Rathener Originale im Spiegel romantischer Malerei – FÄLLT AUS!

Jahrgang Nr. 1 der „Natursamstage“ des Vereins Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. neigt sich seinem Ende zu. Abgeschlossen wird er am 15.12.2012 mit einer naturkundlichen Wanderung zu Originalschauplätzen, an denen romantische Maler wie Caspar David Friedrich und Ludwig Richter unvergängliche Kunstwerke schufen. Vielfältige Variationen unterschiedlichster Waldbilder und die Besichtigung von Kunstwerken verschiedener Epochen runden dieses außergewöhnliche Erlebnis ab.

  • Lokalisierung weltbekannter Gemälde an Originalschauplätzen
  • Besichtigung der Ausstellung „Kunst und Natur“ im Schweizerhaus auf der Bastei (optional)
  • Strecke: ca. 12 – 15 km und bis zu 400 Höhenmeter auf markierten Wanderwegen und unmarkierten Naturpfaden
  • festes Schuhwerk mit rutschfester Profilsohle erforderlich
  • Rucksackverpflegung; Einkehrmöglichkeiten bestehen am Ende der Tour in Kurort Rathen
  • gemeinsame Anreise ab Dresden-Hauptbahnhof mit der S-Bahn S1 wird empfohlen; Unterwegszustiege entlang der Strecke nach Absprache möglich
  • Leitung: Ralf Schmädicke, Zertifizierter Natur- und Landschaftsführer (Nationalparkführer), (Tel.: 0351/1606693)
  • weitere Einzelheiten zur Tour bei der Anmeldung.

Natursamstag im August: Sommerfrische im Nationalpark

Am 18. August führt der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. eine weitere kostenfreie Wanderung in der erfolgreichen Reihe „Natursamstage“ durch. Diesmal ist die Sächsische Schweiz das Thema. Eingeladen sind nicht nur Kenner dieser in sich vielfältigen und atemberaubend schönen Gegend, sondern auch alle, die sie kennenlernen wollen. Die ungefähr 12 km lange Wanderung dauert circa fünfeinhalb Stunden; die Strecke führt durch tief eingeschnittene Täler zwischen Wehlen und Rathen. Interessierte treffen sich um 10.30 h an der Tourist-Information, Markt 7, 01824 Wehlen.

Es werden feste Wanderschuhe mit rutschfester Profilsohle empfohlen; die Getränkeverpackungen sollten bruchfest sein. Ansprechpartner ist Ralf Schmädicke, Tel. 0351-160669, ralf.schmaedicke@naturfuehrer-sn.de