Fortbildungsveranstaltung für ZNL am 8. April 2013

Landschaft des Schreckens

Landschaften können gehegt und gepflegt, sie können aber auch zerstört werden und selbst den Tod bringen. Sie erscheinen dann wie Spiegel der zerstörerischen Eigenschaften des Menschen selbst.

Unser Verein wird sich im Rahmen seiner Fortbildungsveranstaltungen einem ernsten Thema zuwenden: der Schlacht von Stalingrad, die vor 70 Jahren zu Ende ging. Auch ein solch düsteres Ereignis und die Anti-Landschaft, die der Krieg zu schaffen vermag, gehören zum Spektrum unserer Themen. Alexander Klein wird uns am 8. April um 18.00 h durch die Sonderausstellung des Militärhistorischen Museums führen. Treffpunkt ist der Eingangsbereich des Militärhistorischen Museums (Olbrichtplatz 2, 01099 Dresden) um 17.55 h.

Eintritt und Führung sind für Vereinsmitglieder frei; für Nichtvereinsmitglieder fällt ein Beitrag von 3,00 € an. Um verbindliche Anmeldung wird bis zum 1. April gebeten.

  • Mindestteilnehmerzahl 10 Personen
  • Kontakt: Alexander.Klein@naturfuehrer-sn.de

Natursamstag Oktober: Königstein und Sächsische Schweiz – ein Streifzug durch Natur und Geschichte

Der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. lädt naturinteressierte Einheimische und Gäste der Region am Samstag, dem 20.10.2012 nach Königstein in die Sächsische Schweiz ein. Unter Leitung von Natur- und Landschaftsführer Dr. Alexander Klein wird vom malerischen Städtchen Königstein aus die gleichnamige Festung erklommen und besichtigt. Die Tour führt weiter um die Bärensteine herum nach Pötzscha und endet am Bahnhof in Stadt Wehlen.

Start ist um 09:30 Uhr am Bahnhof in Königstein (Sächsische Schweiz).

II. Dresdner Natur- und Landschaftsführertag am 31. Oktober 2012

Unter dem Motto „Gehen – Sehen – Verstehen“ organisiert der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen am 31. Oktober den II. Dresdner Natur- und Landschaftsführertag. Egal, ob man alt oder jung, in Dresden geboren oder zugezogen ist: Ein bunter Herbststrauß von Wanderungen und Spaziergängen hat für jeden Naturbegeisterten etwas zu bieten. So eröffnet eine stadtökologische Führung einen ungewöhnlichen Blickwinkel auf die Johannstadt, unter der Luther-Eiche wird ein Picknick abgehalten, die bunten Wälder am Wachwitzer Elbhang werden durchstreift und der Blasewitzer Waldpark wird unter die Lupe genommen. Der Verein möchte mit dieser Aktion die grüne Seite Dresdens vorstellen und Verständnis dafür wecken, dass nicht nur die Kultur-, sondern auch die Naturschätze der Stadt bewahrens- und schutzwürdig sind.

Sämtliche Führungen sind kostenfrei. Ausführliche Angaben und Anmeldung zu den Touren unter www.naturfuehrer-sn.net/veranstaltungen .

(Text: Dr. Alexander Klein)

Neuer Vorstand gewählt

Am 8. März 2012 trafen sich 14 engagierte Mitglieder des Vereins Natur- und Landschaftsführer Sachsen im Umweltzentrum Dresden zu ihrer Ordentlichen Mitgliederversammlung 2012. Auf der Tagesordnung stand neben der Rechenschaftslegung des bisherigen Vorstandes und angeregter Diskussion auch die Wahl eines neues Vorstandes für die nächsten zwei Jahre. Da der bisherige Kassenwart, Thomas von Burski, aus dem Vorstand ausschied, wurde zudem die Wahl eines neuen, vertretungsberechtigten Vorstandsmitgliedes erforderlich. Mitgliederversammlung und bisheriger Vorstand bedankten sich herzlich bei Thomas von Burski für seine wichtige Arbeit in den zurückliegenden anderthalb Jahren. Anschließend wurde gewählt – und hier ist das Ergebnis:

Dem neuen Vorstand gehören an:

  • Claudia Walczak als 1. stellvertretende Vorsitzende mit den Arbeitsbereichen Schriftführung und AG Umweltbildung
  • Dr. Alexander Klein als 2. stellvertretender Vorsitzender mit den Arbeitsbereichen Öffentlichkeitsarbeit und Weiterbildung
  • Kerstin Friebel als Kassenwart und für den Arbeitsbereich Mitgliederverwaltung
  • Ralf Schmädicke als Vorsitzender und für den Arbeitsbereich Grüner Tourismus.

Der neugewählte Vorstand bedankt sich herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen und freut sich auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit allen Vereinsmitgliedern, Interessenten, Kooperationspartnern und Gästen.

 

 

Neu: Weiterbildung im Verein

Exhibition Planning Game – zu deutsch: Ausstellungs- Planspiel – unter diesem Titel veranstaltet der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. die erste eigene Weiterbildung für Mitglieder und andere Neugierige. Unter der Leitung von Vorstandsmitglied Dr. Alexander Klein werden mindestens zwei Teams versuchen, je ein Ausstellungskonzept für eine naturnahe Ausstellung zu erarbeiten. Dabei kann viel passieren, z.B. technische Pannen oder der Ausfall eines Geldgebers. Wie man diese und andere Schwierigkeiten meistert und dennoch ans Ziel gelangt, soll in kurzweiligen 120 Minuten trainiert werden.

  • Ort: Umweltzentrum Dresden, Schützengasse 16- 18, 01067 Dresden
  • Beginn: 18:00 Uhr
  • Ende: ca. 20:00 Uhr
  • Leitung: Dr. Alexander Klein
  • Anmeldung per E-Mail: alexander.klein(ät)naturfuehrer-sn.de .

DD-NATUR 2011: Naturführung am 31.10.2011 durch den Pillnitzer Schloßpark

Der zertifizierte Natur- und Landschaftsführer Dr. Alexander Klein bietet am Montag, dem 31.10.2011 eine kostenlose Naturführung durch den Pillnitzer Schloßpark an. Start ist um 09:00 Uhr an der Wache des Pillnitzer Schlosses.

 Die Tour  „Prächtig und lieblich – Schloßpark und Weinbergweg in Pillnitz“ ist Teil des 1. Dresdner Natur- und Landschaftsführertags. Unter dem Motto „DD-NATUR-2011“ finden an diesem Tag an 12 unterschiedlichen Startorten im Stadtgebiet geführte NaturErlebnisWanderungen und -führungen statt. Nähere Informationen zur Tour finden Sie hier.

Neu: Projekt „Gotik, Barock und Natur“

Unter diesem Motto startet im Jahr 2010 ein Pilotprojekt des Natur- und Landschaftsführers Dr. Alexander Klein in Kooperation mit den Staatlichen Schlössern, Museen und Gärten des Freistaates Sachsen. Alexanders Ausschreibung lautet wie folgt:

„Gotik, Barock und Natur pur – Meißen, Albrechtsburg und Moritzburg


Der Ausflug verbindet kulturgeschichtliche Ausblicke mit intensivem Naturerlebnis. Er beginnt mit einem Spaziergang durch Meißen, der ersten Hauptstadt Sachsens, deren Renaissancefassaden vom Stolz ihrer Bürger erzählen. Anschließend besuchen wir die Albrechtsburg, den ältesten Schlossbau Deutschlands. In der dortigen Dauerausstellung erwarten uns 1000 Jahre sächsische Geschichte – von der Gründung der Stadt Meißen über die Einrichtung der ersten Porzellanmanufaktur Europas in der Albrechtsburg bis zu den Wandgemälden des 19. Jahrhunderts, welche die Geschichte Sachsens fantasievoll und prächtig kommentieren. Anschließend geht es mit der S-Bahn von Meißen nach Radebeul, wo wir in den „Lößnitz-Dackel“ einsteigen, eine Schmalspurbahn mit historischen Dampfloks. Die Strecke führt durch den wild romantischen Lößnitzgrund und vorbei an malerischen Seen. Nach der Ankunft am Bahnhof Moritzburg spazieren wir zum prächtigen Jagdschloss Augusts des Starken, wo wir das Federzimmer, den Monströsensaal sowie die einzigartigen Ledertapeten kennen lernen. Es folgt eine zweistündige Wanderung durch die Teich- und Parklandschaft des Schlosses. Per Bus geht es zum Bahnhof Dresden-Neustadt, wo die Tour endet.

Leistungen: „Neu: Projekt „Gotik, Barock und Natur““ weiterlesen