Satzungsänderung und Mitgliedschaft im Bundesverband der Gästeführer Deutschlands beschlossen

Der Vorstand hatte für den 30.09.2014 zu einer Außerordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen und immerhin 14 von 20 stimmberechtigten Mitgliedern waren persönlich oder durch Vollmacht vertreten. Auf der Tagesordnung stand ein Antrag zur Satzungsänderung. Die geänderte Satzung sollte den Weg frei machen für eine ordentliche Mitgliedschaft unseres Vereins im Bundesverband der Gästeführer Deutschlands (BVGD e.V.).

Nach ausführlicher Begründung der Notwendigkeit und anschliessender Diskussion beschloss die Mitgliederversammlung einstimmig, die Satzung wie vorgeschlagen zu ändern und beauftragte den Vorstand, die Mitgliedschaft im BVGD zu beantragen. Das ist unverzüglich erfolgt, ebenso wie die notarielle Beurkundung der Satzungsänderung und ihre Eintragung ins Vereinsregister beim Amtsgericht Dresden. Die geänderte Satzung ist seit dem Datum der Eintragung am 02.12.2014 wirksam.

Der Bundesvorstand des BVGD hat dem Aufnahmeantrag grundsätzlich zugestimmt. Damit wird die Mitgliedschaft unseres Verein und jedes ordentlichen Mitglieds zum 01.01.2015 wirksam. Wir danken dem BVGD herzlich für die freundliche Aufnahme des 1. sächsischen Vereins Zertifizierter Natur- und Landschaftsführer!

Mit der Mitgliedschaft verbunden ist für jedes ordentliche Mitglied ab 01.01.2015 eine Gästeführer- Haftpflichtversicherung, die im Mitgliedsbeitrag enthalten ist. Der bisherige Rahmenvertrag wird nun nicht mehr benötigt und endet am 31.12.2014. Gleichzeitig endet auch die bundesweite Öffnung dieses Vertrages. Wer als Nichtmitglied unseres Vereins bisher über den Rahmenvertrag mit der Mannheimer Versicherung AG versichert war, sollte sich deshalb möglichst schnell selbst um individuellen Versicherungsschutz kümmern.

 

 

1.000 € für unseren Verein – die Zweite!

Auch im Jahr 2014 führt die ING DiBa wieder eine Aktion zur Förderung von Vereinen durch. Die ersten 25 Vereine in vier Kategorien – gestaffelt nach Mitgliederzahl – gewinnen je 1.000 € für ihre Aktivitäten. Unser Verein hat sich erneut beworben und die ersten Stimmen sind auf dem Konto. Bisher sind es „nur“ Stimmen, aber wenn es so weiter geht, können auch 1.000 € daraus werden. Wir würden uns jedenfalls freuen, wenn sich möglichst viele Mitglieder, Freunde und Förderer an dieser nützlichen Aktion beteiligen und uns mit ihren Stimmen unterstützen würden. Das geht ganz einfach:

  1. Auf der rechten Seite des Startbildschirms befindet sich ein Banner für die Aktion. Einfach auf „Abstimmen“ klicken und den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen. Ersatzweise kann auch der folgende Link angeklickt werden:
    http://verein.ing-diba.de/umwelt/01217/natur-und-landschaftsfuehrer-sachsen-ev
  2. Für die Anforderung des Abstimmcodes wird eine Mobilfunknummer benötigt. Wer mehrere hat, kann selbstverständlich auch mit mehreren teilnehmen. Wichtig: jede Mobilfunknummer erhält per SMS drei Abstimmcodes. Die sollten Mann und Frau auch nutzen, denn jede nicht abgegebene Stimme ist eine verlorene Stimme!
  3. Die ING DiBa versichert, dass die Mobilfunknummern nur für diese Aktion verwendet, nicht gespeichert und auch nicht für Werbung verwendet werden. Das ist eine eindeutige Ansage.

1.000 € sind für unseren kleinen Verein viel Geld. Wir finanzieren unsere Aktivitäten bisher ausschließlich aus Mitgliedsbeiträgen und kleineren Spenden und gehören nicht zu den Empfängern staatlicher Fördermittel. Wir könnten mehr tun und wollen das auch gern, aber wie heißt es so schön: „Ohne Moos nix los!“. Anspruchsvolle Naturführungen, Wanderungen und Exkursionen kosten Geld, viel Geld. Mit dem Gewinn der 1.000 € von der ING DiBa könnten wir z.B. unsere kostenfreien Führungen in der Stadt- Umland- Region Dresden weiterführen und damit wie bisher sozial benachteiligten Menschen eine gleichberechtigte Teilhabe an geführten Naturerlebnissen ermöglichen. Wir könnten zusätzlich damit beginnen, aufwändigere, mehrtägige Exkursionen ins „Tafelsilber der Natur“ – geschützte Naturlandschaften Sachsens und angrenzender Regionen – zu veranstalten und damit dem Naturtourismus einen wichtigen Impuls zu verleihen. Das alles und noch viel mehr ist aber nur mit einer gesicherten Finanzierung möglich.

Natursamstag Januar – eine Nachbemerkung in eigener Sache

Liebe Naturfreunde und Mitstreiter,

wie immer gilt diese Anrede selbstverständlich für Menschen beiderlei Geschlechts. Leider haben am Sonntag, dem 19.01.2014 um 10:00 Uhr einige Interessenten an unserem Natursamstag vergeblich auf den Beginn der Führung gewartet. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der von uns korrekt kommunizierte Termin ( 18. Januar 2014, 10:00 Uhr) offenbar in einem Pressemedium falsch wiedergegeben worden ist. Wir bedauern diese Panne sehr und freuen uns auch weiterhin auf reges Interesse an der Arbeit unseres Vereins.

Um Missverständnisse künftig so weit wie möglich auszuschliessen, bitten wir höflich um Beachtung folgender Hinweise:

  • Der Name ist zugleich Programm: Natursamstage finden generell samstags statt – und zwar in der Regel am dritten Samstag des Monats.
  • Der Verein informiert in Pressemitteilungen über alle öffentlichen Veranstaltungen, so auch über die Natursamstage. Die Entscheidung über das Ob und Wie einer Veröffentlichung liegt jedoch nicht bei uns.
  • Maßgeblich ist deshalb immer die Ausschreibung im Veranstaltungskalender des Vereins. Wir freuen uns zwar, wenn die Presse über unsere Aktivitäten berichtet, können aber keine Verantwortung für externe Publikationen übernehmen. Bitte informieren Sie sich zu ihrer eigenen Sicherheit regelmäßig an der Quelle – in unserem Veranstaltungskalender.
  • Es hat sich als sinnvoll erwiesen, sich rechtzeitig zur jeweiligen Veranstaltung anzumelden, auch wenn nicht ausdrücklich eine Anmeldung verlangt wird. Die freiwillige Anmeldung erleichtert beiden Seiten die Planung und hilft Missverständnisse zu vermeiden.

Weihnachts- und Neujahrswünsche

Mögest du dir die Zeit nehmen, die stillen Wunder zu feiern, die in der lauten Welt keine Bewunderer haben.

(Irischer Segenswunsch)
In diesem Sinne wünschen wir allen Mitgliedern, Freunden, Förderern und Partnern ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und einen gelungenen Start ins Jahr 2014!
Allen, die uns in diesem Jahr aktiv unterstützt haben, danken wir von Herzen. Mit dieser Unterstützung ist unser kleines Projekt wieder ein Stückchen größer geworden. Dieses zarte Pflänzchen wollen wir auch im neuen Jahr hegen und pflegen – auf dass es weiter wachse und gedeihe.
Dresden, im Dezember 2013
Der Vorstand


Natursamstag Dezember: Jahresabschlußtour mit Lagerfeuer

Der zweite Jahrgang unserer Natursamstage neigt sich seinem Ende zu. Grund genug, sich zu erinnern und neue Pläne zu schmieden. Der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. lädt Mitglieder, Freunde, Förderer, naturinteressierte Neugierige und Wegbegleiter auch aus anderen Vereinen für Samstag, den 14.12.2013 herzlich zu einer naturkundlichen Jahresabschlußtour nach Tharandt ein. Start der etwa 10- 12 km langen Wanderung durch das NSG „Weißeritztalhänge“ und den Tharandter Wald ist um 10:30 Uhr am Bahnhof Tharandt. Teilnehmer aus Richtung Dresden erreichen den Startpunkt mit der S-Bahn-Linie 3 10:07 Uhr ab Dresden-Hauptbahnhof.

Bei einem Lagerfeuer lassen wir das Veranstaltungsjahr 2013 in geselliger Runde ausklingen. Jeder bringt dazu wärmende Getränke und regionale Spezialitäten seiner Wahl zur Verkostung mit. Wer möchte, darf gern Feuerholz, Kocher, Kessel, Grillgut und -kohle beisteuern. Für Rückfragen steht der Organisator Ralf Schmädicke unter Tel.: 01570/3344577 gern zur Verfügung.

 

Naturführer Sachsen: Mitgliedsbeitrag für Fördermitglieder gesenkt

Bevor es gleich um die Zukunft des Vereins Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. geht, seien kurze Blicke in die Gründungsphase (1.) und in den Spiegel (2.) gestattet:

(1.) Als im Frühsommer 2010 die Entscheidung zur Vereinsgründung reifte, waren sich die in der „Initiativgruppe ZNL“ vereinten Naturführerinnen und -führer einig, dass ein gemeinnütziger Verein entstehen solle. Die Idee einer gewerkschaftsähnlichen, reinen Interessenvertretung wurde verworfen. Der neu zu gründende Verein sollte von Anfang an offen für Jedermann und -frau sein. Auf Basis dieser übereinstimmenden Willensbekundung wurden in der Gründungssatzung zwei Mitgliedschaftsmodelle verankert:

  • a) die ordentliche Mitgliedschaft für zertifizierte Natur- und Landschaftsführer (ZNL) und Leute mit mindestens vergleichbarer Qualifikation und
  • b) die Fördermitgliedschaft für alle anderen natürlichen und juristischen Personen. Fördermitglieder sind ordentlichen Mitgliedern mit Ausnahme des Stimmrechts in der Mitgliederversammlung gleichgestellt.

(2.) Gegenwärtig gehören dem Verein 22 ordentliche Mitglieder an. Das ist, gemessen an der Zahl der ausgebildeten und davon wiederum der mehr oder weniger regelmäßig öffentlich führenden sächsischen ZNL, eine achtbare Größenordnung. Fördermitglieder gibt es jedoch bisher nicht. Was es aber gibt, ist eine interessante und wachsende Anzahl von „Stammteilnehmern“ an den öffentlichen Veranstaltungen des Vereins. Dieser „Stamm“ trägt nicht unerheblich zur öffentlichen Wahrnehmung des Vereins und seiner aktiven Mitglieder bei. Das ist wunderbar und dafür gibt es von dieser Stelle aus ein herzliches „Dankeschön“!

Und nun in aller gebotenen Kürze ein Blick in die Zukunft: Es gibt interessante Pläne für eine Ausweitung des Leistungsspektrums des Vereins. Dazu gehören u.a. folgende Angebote:

  • eintägige, grenzüberschreitende naturkundliche Wanderungen durch Sachsen (D), Nordböhmen (CZ) und Niederschlesien (PL);
  • mehrtägige naturkundliche Wanderungen mit Exkursionscharakter durch NATURA-2000-Gebiete und nationale Schutzgebiete in Sachsen, Deutschland & Anrainerstaaten & Insel Mallorca.

Dafür wünschen sich Verein und Mitglieder neue, engagierte Mitstreiter. Wir wünschen sie uns nicht nur, wir brauchen sie. Denn wir wollen auch in Zukunft gemeinnützig sein und bleiben. Um die Hemmschwelle für uns nahe stehende „Stammteilnehmer“, natürliche und juristische Personen und andere Freunde der Natur zu senken, hat die Mitgliederversammlung des Vereins unlängst die Senkung des Beitrages für Fördermitglieder beschlossen. Der Jahresbeitrag für alle Mitgliedschaftsmodelle beträgt ab 2013 einheitlich 36 € und ist als Spende an den gemeinnützigen Verein steuerlich absetzbar. 36 € im Jahr, das sind  3 € pro Monat für eine richtig gute Sache: Naturschutz und Heimatkunde – erlebnisorientiert in kleinen Gruppen abseits des Massentourismus – ohne Leistungsdruck, aber immer unter sachkundiger Leitung eines zertifizierten Natur- und Landschaftsführers.

 

Natursamstag pausiert im Juli

Sommerzeit ist Ferienzeit, für viele Menschen die schönste Zeit des Jahres. Man verreist, sieht sich die Welt an und die ferne Nähe ist plötzlich ganz weit weg. Auch Naturführern und ihren Familien sei diese Auszeit gegönnt. Wir haben deshalb beschlossen, dass der Natursamstag im Monat Juli pausiert.

Der nächste turnusmäßige Natursamstag findet statt am 17. August 2013. Die zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin Ulrike Schwenke wird naturinteressierte Neugierige durch eine romantische Flußlandschaft am Rande der Sächsischen Schweiz führen. (siehe: https://www.naturfuehrer-sn.nett/veranstaltungen/natursamstag-august-erlebniswanderung-entlang-der-wesenitz). Diese Veranstaltung wird nochmals gesondert angekündigt.

Wir wünschen allen Freunden der Natursamstage eine erholsame Ferienzeit und freuen uns auf ein Wiedersehen im August.

 

Frühlingsspaziergang „Über sieben Brücken mußt Du gehen…“ entfällt!

Der für Montag, den 06.05.2013 ausgeschriebene Frühlingsspaziergang „Über sieben Brücken mußt Du gehen…“ durch das Landschaftsschutzgebiet „Dresdner Elbtalhänge“ muß aus organisatorischen Gründen leider ausfallen. Die Tour wird jedoch im Rahmen der Natursamstage zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Neuer Veranstaltungskalender online

Eine knappe Woche hat es gedauert, bis Googles Veranstaltungskalender ersetzt war. In mühevoller Kleinarbeit mußten diverse Angebote nochmals zusammengetragen und in den neuen Veranstaltungskalender aufgenommen werden. Der ist nun online und hält ein vielfältiges Angebot für (fast) alle Alters- und Interessengruppen bereit. Von der zweistündigen Naturführung durch Dresdens grüne Oasen über Führungen durch den Nationalpark Sächsische Schweiz bis hin zu naturkundlichen Wanderungen in der reizvollen Umgebung  von Dresdens Partnerstadt Usti nad Labem (Tschechische Republik) reicht die Angebotspalette.

Wie es sich für einen gemeinnützigen Verein gehört, stehen öffentliche, kostenfreie Führungsangebote im Mittelpunkt. Zum Selbstverständnis des Vereins gehört es aber auch, Führungsaktivitäten seiner Mitglieder zu fördern. Deshalb enthält der neue Veranstaltungskalender eine Reihe von individuellen Führungsangeboten, die zum Teil kostenpflichtig sind. Niveauvolle Naturführungen fallen nicht vom Himmel; sie müssen gründlich recherchiert, geplant und sachkundig durchgeführt werden. Dieser Anspruch kostet Geld. Zunächst das des jeweiligen Naturführers, der in Vorlage treten muß. Bleibt er auf seinen Kosten sitzen, wird er früher oder später keine Führungen mehr anbieten. So ist die Realität. Bekommt er für seine Führungsleistung aber ein angemessenes Honorar, bedeutet das Wertschätzung für seine Leistung und gibt ihm – ihr natürlich auch – die Möglichkeit, sich auf hohem Niveau weiterzuentwickeln. Damit ist allen Beteiligten langfristig am Besten gedient – vor allem unserer Natur. Und darum geht es schließlich.

10 Jahre Frühlingsspaziergänge in Sachsen

Wenn es endlich wärmer und sonniger wird, zieht es Groß und Klein hinaus ins Grüne. Die Natur blüht auf und es gibt soviel zu entdecken! Frühlingsspaziergänge sind ganz besondere Ausflüge. Das wußte schon Meister Goethe, der ihnen im Gewand des „Osterspaziergangs“ ein literarisches Denkmal setzte.

Frühlingsspaziergänge gibt es natürlich auch in Sachsen. In diesem Jahr findet der 10. Jahrgang statt. Zum dritten mal in Folge sind Mitglieder des Vereins Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. unter den Anbietern. Auf 7 Touren werden im Jahr 2013 Naturerlebnisse präsentiert – in Dresden und seinem Umland, im Osterzgebirge und in der Oberlausitz. Einzelheiten gibt es im neuen Veranstaltungskalender und bei den verantwortlichen Naturführern.

Zum Thema „Frühlingsspaziergänge“ strahlte MDR Figaro im heutigen Mittagsprogramm einen etwa vierminütigen, ebenso informativen wie unterhaltsamen Beitrag aus, der über den Link auffindbar ist:

http://www.mdr.de/mediathek/radio/mdr-figaro/mdrfigaro102.html