Natursamstag September: Zwischen Sandstein, Basalt und Granit – Exkursion auf dem Goßdorfer Geopfad

Am Samstag, dem 23. September 2017, bietet der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. einen Ausflug zu einer geologischen Besonderheit an: der Lausitzer Überschiebung, die den Granit der Lausitz von den südlich stehenden Kreide- Sandsteinen Sachsens und Nordböhmens trennt. Auf wenig begangenen Wegen führt Nationalparkführer Ralf Schmädicke durch drei verschiedene Naturschutzgebiete. Wenn das Wetter mitspielt, eröffnen sich faszinierende Fernsichten auf die Sächsische Schweiz und das Lausitzer Bergland. Die Strecke ist ca. 10 km lang, die Wanderung dauert ca. 4- 5 Stunden. Es wird Rucksackverpflegung empfohlen.

Mit der Nationalparkbahn U28 ist eine umweltfreundliche An- und Abreise nach/ab Haltepunkt Goßdorf/Kohlmühle möglich. Am Treffpunkt ist die Anzahl der Parkplätze begrenzt. Ralf Schmädicke bittet um Anmeldung bis zum Vorabend unter ralf.schmaedicke@naturfuehrer-sn.de.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Natursamstag August: Entdeckungen an den Dresdner Elbhängen

Am kommenden Samstag, dem 19. August, führt Frank Siegert durch einen der größten Schätze Dresdens. Er wandert entlang der Elbhänge und erklärt die Besonderheiten ihrer trockenwarmen Lebensräume. Die verschiedenen Nutzungen dieses Naturraums werden vorgestellt – vom Weinanbaugebiet über den Wald bis zum Siedlungsraum. Die Wanderung beginnt um 10:00 Uhr an der Haltestelle Staffelsteinstraße der Linie 63 in Niederpoyritz und endet gegen 12:00 Uhr an der Haltestelle Leonardo da Vinci Straße in Hosterwitz.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Natursamstag Juni: Natur trifft Kultur: der Dresdner Heller

Am kommenden Samstag, dem 17. Mai  2017, bietet der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. eine außergewöhnliche Wanderung an. Annerose Blümel bricht an der ehemaligen Heeresbäckerei auf und läuft durch den Heller bis zur Gartenstadt Hellerau, wo der Ausflug endet. Im Grenzbereich von Natur und Kultur wird Wissenswertes, aber auch Erstaunliches und Unterhaltsames erläutert. Es zeigt sich erneut, dass man die Stadt Dresden nicht verlassen muss, um die Natur zu finden. Interessierte treffen sich um 10.00 Uhr an der Straßenbahn- Haltestelle der Linien 7/8 “Heeresbäckerei”, stadteinwärts. Die Strecke ist circa sechs bis sieben km lang; die Wanderung dauert drei Stunden.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Natursamstag Mai: Durch Wiesen und Wälder der Lausche

Am Samstag, dem 20. Mai 2017, führt Judith Petzka zur Lausche, dem höchsten Berg des Lausitzer Gebirges, wo sich der Mai von seiner prächtigsten Seite zeigt. Über Kammweg, Heideweg und Sorgeteich geht es zum Ausgangspunkt zurück. Die Wanderung ist für Kinder ab sieben Jahren geeignet, nicht aber für Kinderwagen. Wetterfeste Kleidung und Rucksackverpflegung werden empfohlen. Interessierte treffen sich um 9.00 Uhr am oberen Parkplatz unter dem Butterberg (Bushaltestelle „Parkplatz”) in Waltersdorf. Zum Schluss der vierstündigen Wanderung besteht die Möglichkeit zur Einkehr.

  • Anmeldung bei Judith Petzka (Tel. 035872 – 34784).
Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Natursamstag April: Durch den Gebergrund zur Babisnauer Pappel

Am kommenden Samstag, dem 22. April, führt Frank Siegert durch einen besonders reizvollen Teil des Dresdner Südens. Höhepunkt der Wanderung ist die Babisnauer Pappel, von der aus bei klarer Sicht ein Blick auf das gesamte, majestätische Dresdner Umland möglich ist. Treffpunkt ist die Haltestelle Prohliser Gleisschleife der Linien 1,13 und 9, wo sich alle Interessierten um 10.00 Uhr einfinden sollten. Nach 9 km, für die eine Dauer von 5 Stunden vorgesehen ist, endet der Ausflug an der Haltestelle Hummelmühle.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Natursamstag Dezember: Jahresabschlußtour durch den Friedewald

Der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. lädt am letzten Natursamstag des Jahres herzlich zu einer naturkundlichen Wanderung durch die vielfältige Landschaft des Friedewaldes ein. Ralf Schmädicke leitet die etwa 10 km lange Tour, die um 10.30 Uhr an der Spitzgrundmühle in Coswig beginnt und ca. 14.30 Uhr auch dort endet. Zum Abschluss ist eine Einkehr möglich.

Wir empfehlen, Bekleidung und Schuhwerk der Witterung und den Bodenverhältnissen anzupassen und Rucksackverpflegung mitzunehmen. Wer möchte, kann gerne durch jahreszeittypische Getränke, Kocher und Kessel zum geselligen Zusammensein nach dem offiziellen Teil der Tour beitragen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Update am 14.12.2016: Anreiseempfehlungen mit ÖVM:

  • 09:17 Uhr ab DD-HBf mit RE 50 Richtung Leipzig bis Bahnhof Coswig; von dort weiter mit Buslinie 400 bis Coswig, Spitzgrund – oder:
  • 08:42 Uhr ab Körnerplatz mit Buslinie 63 bis Spenerstraße; von dort 08:55 Uhr weiter mit Tramlinie 4 bis Coswig, Haltestelle Zentrum/ Börse; von dort weiter mit Buslinie 400 bis Coswig, Spitzgrund.
Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Natursamstag September: Durch den wildromantischen Friedrichsgrund

Liebhabern der Pillnitzer Gegend bietet der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. am kommenden Samstag etwas Besonderes: Frank Siegert führt durch den Friedrichsgrund. Dabei stellt er unterschiedliche Lebensräume des Tals vor und vermittelt Wissenswertes über Flora und Fauna. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich am 17. September um 10.00 Uhr am Pillnitzer Rathaus einzufinden, wo der Ausflug auch endet. Die Wanderung dauert ungefähr dreieinhalb Stunden und führt über eine Strecke von 5 km. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Natursamstag Juli: Hohe Berge, kühle Täler, wilde Schluchten

Am Samstag, den 16.07.2016 führt Annerose Blümel vom Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. durch die schönsten Ecken der hinteren Sächsischen Schweiz. Die Strecke ist circa 14 km lang; wir gehen von einer Dauer von fünf Stunden aus. Festes Schuhwerk und Rucksackverpflegung werden empfohlen, doch besteht auch eine Einkehrmöglichkeit. Wir treffen uns in Hinterhermsdorf am Haus des Gastes; die genaue Treffzeit wird bei der Anmeldung bekanntgegeben. Anmeldung erbeten unter as.bluemel@web.de oder telefonisch unter 0175-6088257. Die individuelle Anfahrt ist möglich mit dem Saxonia-Express um 8:34 Uhr ab DD-Hbf; Treff um 8.15 Uhr an der Anzeigetafel vor den Bahnsteigen.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Natursamstag Juni: Durch die Böhmische Schweiz zur Felskapelle von Schemmel/Vsemily

Am 18.06.2016 führt Ralf Schmädicke an einem weiteren Natursamstag durch das tschechische Landschaftsschutzgebiet Elbsandsteingebirge/ChKO Labske Piskovce in den Nationalpark Böhmische Schweiz /NP Ceske Svycarsko. Die ganztägige Tour beginnt in Ceska Kamenice/Böhmisch Kamnitz und endet in Jetrichovice/Dittersbach. Die Strecke ist circa 13 km lang; bis zu 200 Höhenmeter sind zu überwinden. An- und Abreise erfolgen mit den tschechischen Buslinien 435 ab Schmilka und 434 bis Hrensko/Herrnskretschen sowie mit der S-Bahn S 1 ab/an Dresden. Es ist Rucksackverpflegung vorgesehen; eine Schlusseinkehr ist möglich.
Aufgrund begrenzter Beförderungskapazitäten der Buslinien 435 und 434 ist die Teilnehmerzahl auf 10 begrenzt.
Interessenten aus Dresden und Umgebung treffen sich in Dresden- Hbf vor Bahnsteig 10; Unterwegszustiege sind nach Absprache möglich. Der genaue Zeitpunkt wird bei der Anmeldung bekanntgegeben.
Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Natursamstag Mai: Erlebniswanderung im Norden Pirnas

Am 21. Mai 2016 führt der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. durch alte Dörfer, Steinbrüche und Gründe im Norden Pirnas. Entdecken Sie mit Ulrike Schwenke die einzigartige Kulturlandschaft am Rande des Elbsandsteingebirges!

Die Wanderung beginnt im Zentrum von Pirna-Copitz, führt zum Liebethaler Grund, wird entlang der Wesenitz fortgesetzt und endet nach ca. fünf Stunden wieder in Copitz. Die Strecke ist ungefähr 12 km lang. Wir treffen uns um 10.00 Uhr am Hauptplatz in Pirna-Copitz (über ÖPNV erreichbar).

Anmeldung erwünscht unter 03501-582858 oder ulrike.schwenke@naturfuehrer-sn.de .

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten