Natursamstag September: Zwischen Sandstein, Basalt und Granit – Exkursion auf dem Goßdorfer Geopfad

Am Samstag, dem 23. September 2017, bietet der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. einen Ausflug zu einer geologischen Besonderheit an: der Lausitzer Überschiebung, die den Granit der Lausitz von den südlich stehenden Kreide- Sandsteinen Sachsens und Nordböhmens trennt. Auf wenig begangenen Wegen führt Nationalparkführer Ralf Schmädicke durch drei verschiedene Naturschutzgebiete. Wenn das Wetter mitspielt, eröffnen sich faszinierende Fernsichten auf die Sächsische Schweiz und das Lausitzer Bergland. Die Strecke ist ca. 10 km lang, die Wanderung dauert ca. 4- 5 Stunden. Es wird Rucksackverpflegung empfohlen.

Mit der Nationalparkbahn U28 ist eine umweltfreundliche An- und Abreise nach/ab Haltepunkt Goßdorf/Kohlmühle möglich. Am Treffpunkt ist die Anzahl der Parkplätze begrenzt. Ralf Schmädicke bittet um Anmeldung bis zum Vorabend unter ralf.schmaedicke@naturfuehrer-sn.de.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Natursamstag April: Durch das Böhmische Niederland zum Kreuzberg

Am Samstag, dem 16.04.2016 stellt Ralf Schmädicke weitere Naturschönheiten unserer tschechischen Nachbarn vor.  Der Ausflug gilt dem Schluckenauer Zipfel im tschechischen Landschaftsschutzgebiet Lausitzer Gebirge. Die Tour beginnt am Bahnhof Sluknov und endet je nach Gruppengröße und Tagesform der Teilnehmer am Bahnhof Brtnicky/Zeidler oder Zahrady/Gärten. Die Strecke ist circa 16 km lang, dabei sind 420 Höhenmeter zu überwinden.

An- und Abreise erfolgt mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Interessierte aus Dresden und Umgebung treffen sich am Hauptbahnhof Dresden vor Bahnsteig 10. Genaue Zeiten werden bei der Anmeldung bekannt gegeben. Unterwegszustieg ist nach Absprache möglich. Es sollte Rucksackverpflegung mitgenommen werden, doch ist eine Einkehr in Brtniky/Zeidler möglich. Bitte gültige Personaldokumente mitführen!
Anmeldung bitte unter 01511-7205037 oder per Email ralf.schmaedicke@naturfuehrer-sn.de . Weitere Infos zur Tour unter https://www.komoot.de/tour/8040682 .
Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Natursamstag März: Auf den Spuren Caspar David Friedrichs – Variationen zum Malerweg

Am 15. März lädt der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. erneut zu einem kostenfreien “Natursamstag” ein und setzt damit seine beliebte Veranstaltungsreihe fort. Ralf Schmädicke (Tel. 01570-3344577) folgt dem berühmten Malerweg zwischen Krippen, Krippengrund und Wolfsberg, der romantische Maler einst inspirierte.

Im Laufe der Wanderung ergeben sich famose Blicke auf besonders markante Felsformationen der Sächsischen Schweiz. Die Strecke ist circa 20 km lang; bis zu 600 Höhenmetern werden überwunden. Die Tour beginnt um 10.30 Uhr am Bahnhof Krippen und endet dort gegen 16.30 Uhr. Es wird dazu geraten, Verpflegung mitzunehmen. Eine Einkehr unterwegs mit gemütlichem Beisammensein ist eventuell möglich.

Teilnehmern aus Dresden wird die Anreise mit der S-Bahn S 1 empfohlen. Bitte beachten Sie jedoch die Fahrplanänderungen am 15.03.2014; zwischen Pirna und Bad Schandau – teilweise auch bis Schöna – besteht Schienenersatzverkehr. Sie erreichen den Treffpunkt pünktlich mit der S-Bahn S 1 08:29 Uhr ab Dresden-HBf – vorherige Einsteigepunkte entsprechend früher – und mit dem Schienenersatzverkehr 08:59 Uhr ab Pirna-Busbahnhof. Die Übergangszeit in Pirna beträgt planmäßig 9 Minuten. Ab Bad Schandau- Nationalparkbahnhof besteht um 10:03 Uhr eine Zugverbindung zum Bahnhof Krippen.

 

Naturführer Sachsen: Mitgliedsbeitrag für Fördermitglieder gesenkt

Bevor es gleich um die Zukunft des Vereins Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. geht, seien kurze Blicke in die Gründungsphase (1.) und in den Spiegel (2.) gestattet:

(1.) Als im Frühsommer 2010 die Entscheidung zur Vereinsgründung reifte, waren sich die in der “Initiativgruppe ZNL” vereinten Naturführerinnen und -führer einig, dass ein gemeinnütziger Verein entstehen solle. Die Idee einer gewerkschaftsähnlichen, reinen Interessenvertretung wurde verworfen. Der neu zu gründende Verein sollte von Anfang an offen für Jedermann und -frau sein. Auf Basis dieser übereinstimmenden Willensbekundung wurden in der Gründungssatzung zwei Mitgliedschaftsmodelle verankert:

  • a) die ordentliche Mitgliedschaft für zertifizierte Natur- und Landschaftsführer (ZNL) und Leute mit mindestens vergleichbarer Qualifikation und
  • b) die Fördermitgliedschaft für alle anderen natürlichen und juristischen Personen. Fördermitglieder sind ordentlichen Mitgliedern mit Ausnahme des Stimmrechts in der Mitgliederversammlung gleichgestellt.

(2.) Gegenwärtig gehören dem Verein 22 ordentliche Mitglieder an. Das ist, gemessen an der Zahl der ausgebildeten und davon wiederum der mehr oder weniger regelmäßig öffentlich führenden sächsischen ZNL, eine achtbare Größenordnung. Fördermitglieder gibt es jedoch bisher nicht. Was es aber gibt, ist eine interessante und wachsende Anzahl von “Stammteilnehmern” an den öffentlichen Veranstaltungen des Vereins. Dieser “Stamm” trägt nicht unerheblich zur öffentlichen Wahrnehmung des Vereins und seiner aktiven Mitglieder bei. Das ist wunderbar und dafür gibt es von dieser Stelle aus ein herzliches “Dankeschön”!

Und nun in aller gebotenen Kürze ein Blick in die Zukunft: Es gibt interessante Pläne für eine Ausweitung des Leistungsspektrums des Vereins. Dazu gehören u.a. folgende Angebote:

  • eintägige, grenzüberschreitende naturkundliche Wanderungen durch Sachsen (D), Nordböhmen (CZ) und Niederschlesien (PL);
  • mehrtägige naturkundliche Wanderungen mit Exkursionscharakter durch NATURA-2000-Gebiete und nationale Schutzgebiete in Sachsen, Deutschland & Anrainerstaaten & Insel Mallorca.

Dafür wünschen sich Verein und Mitglieder neue, engagierte Mitstreiter. Wir wünschen sie uns nicht nur, wir brauchen sie. Denn wir wollen auch in Zukunft gemeinnützig sein und bleiben. Um die Hemmschwelle für uns nahe stehende “Stammteilnehmer”, natürliche und juristische Personen und andere Freunde der Natur zu senken, hat die Mitgliederversammlung des Vereins unlängst die Senkung des Beitrages für Fördermitglieder beschlossen. Der Jahresbeitrag für alle Mitgliedschaftsmodelle beträgt ab 2013 einheitlich 36 € und ist als Spende an den gemeinnützigen Verein steuerlich absetzbar. 36 € im Jahr, das sind  3 € pro Monat für eine richtig gute Sache: Naturschutz und Heimatkunde – erlebnisorientiert in kleinen Gruppen abseits des Massentourismus – ohne Leistungsdruck, aber immer unter sachkundiger Leitung eines zertifizierten Natur- und Landschaftsführers.

 

Naturführungen im oberen Elbtal wieder aufgenommen

Nach der Flut geht das Leben weiter und es gibt keinen Grund, die Nationalparkregion Sächsische Schweiz zu meiden. Die besonders vom Hochwasser betroffenen Gebiete des oberen Elbtales sind wieder (fast) normal zu erreichen und die Wanderwege sind es auch. Deshalb finden ab sofort auch wieder geführte, naturkundliche Wanderungen durch die Nationalparkregion statt. Einzelheiten zu den Touren gibt es im Veranstaltungskalender und beim durchführenden Nationalparkführer.

Natursamstag im Dezember: Natur und Kunst – Rathener Originale im Spiegel romantischer Malerei – FÄLLT AUS!

Jahrgang Nr. 1 der “Natursamstage” des Vereins Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. neigt sich seinem Ende zu. Abgeschlossen wird er am 15.12.2012 mit einer naturkundlichen Wanderung zu Originalschauplätzen, an denen romantische Maler wie Caspar David Friedrich und Ludwig Richter unvergängliche Kunstwerke schufen. Vielfältige Variationen unterschiedlichster Waldbilder und die Besichtigung von Kunstwerken verschiedener Epochen runden dieses außergewöhnliche Erlebnis ab. [wpmaps]

  • Lokalisierung weltbekannter Gemälde an Originalschauplätzen
  • Besichtigung der Ausstellung “Kunst und Natur” im Schweizerhaus auf der Bastei (optional)
  • Strecke: ca. 12 – 15 km und bis zu 400 Höhenmeter auf markierten Wanderwegen und unmarkierten Naturpfaden
  • festes Schuhwerk mit rutschfester Profilsohle erforderlich
  • Rucksackverpflegung; Einkehrmöglichkeiten bestehen am Ende der Tour in Kurort Rathen
  • gemeinsame Anreise ab Dresden-Hauptbahnhof mit der S-Bahn S1 wird empfohlen; Unterwegszustiege entlang der Strecke nach Absprache möglich
  • Leitung: Ralf Schmädicke, Zertifizierter Natur- und Landschaftsführer (Nationalparkführer), (Tel.: 0351/1606693)
  • weitere Einzelheiten zur Tour bei der Anmeldung.

Natursamstag im August: Sommerfrische im Nationalpark

Am 18. August führt der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. eine weitere kostenfreie Wanderung in der erfolgreichen Reihe “Natursamstage” durch. Diesmal ist die Sächsische Schweiz das Thema. Eingeladen sind nicht nur Kenner dieser in sich vielfältigen und atemberaubend schönen Gegend, sondern auch alle, die sie kennenlernen wollen. Die ungefähr 12 km lange Wanderung dauert circa fünfeinhalb Stunden; die Strecke führt durch tief eingeschnittene Täler zwischen Wehlen und Rathen. Interessierte treffen sich um 10.30 h an der Tourist-Information, Markt 7, 01824 Wehlen. [wpmaps]

Es werden feste Wanderschuhe mit rutschfester Profilsohle empfohlen; die Getränkeverpackungen sollten bruchfest sein. Ansprechpartner ist Ralf Schmädicke, Tel. 0351-160669, ralf.schmaedicke@naturfuehrer-sn.de

Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. unterstützt Frühlingsspaziergänge 2012

Einen bunten Frühlingsstrauß an Wanderungen und Spaziergängen durch sächsische Landschaften bietet der „Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V.“ allen an, die sich für die erwachende Natur im Mai begeistern können. Das reichhaltige Angebot umfasst unter anderem eine Erlebniswanderung entlang der Wesenitz und eine Führung durch die Kuppen und Senken der Moritzburger Landschaft. Im Wachwitzgrund erfährt man so manches über Kräuter, im mittleren Kirnitzschtal werden alte Mühlen besucht. Unter den Bäumen von Kleinzschachwitz kann man Wissenswertes, Fantasievolles und Nützliches hören. Sämtliche Veranstaltungen sind kostenfrei; auf Familienfreundlichkeit wird besonderer Wert gelegt. Das Angebot ist Bestandteil der „Frühlingsspaziergänge“, die vom Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft in Kooperation mit renommierten Umweltorganisationen organisiert werden. (Text: Dr. Alexander Klein)

Nähere Informationen zu den Angeboten unserer Vereinsmitglieder erhalten Sie auf der Seite “Veranstaltungen”.

Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. unterstützt Sächsischen Wandertag 2012

In diesem Jahr wird sich der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. erstmals an einem wandersportlichen Grossereignis beteiligen. Beim 4. Sächsischen Wandertag 2012 in Bad Schandau ist der Verein mit einem eigenständigen Tourenangebot vertreten. Die Wanderung steht unter dem Motto “Die etwas andere Mühlentour” und hier ist die Ausschreibung:

Naturkundliche Wanderung von der Schmilkschen Mühle über Reitsteig und Goldsteig zur Neumann- und zur Felsenmühle im Kirnitzschtal. Zum Programm gehört eine Besichtigung des Technischen Denkmals Neumannmühle und eine Fahrt mit der Kirnitzschtalbahn vom Beuthenfall nach Bad Schandau (beides fakultativ). Den Abschluss bilden zahlreiche Veranstaltungen anlässlich des 4. Sächsischen Wandertages in Bad Schandau.

  • Termin: Samstag, der 12.05.2012
  • Start: 10:30 Uhr am Grenzeck in Schmilka [wpmaps]
  • Streckenläne: ca. 15- 18 km
  • Streckenprofil: bis zu 550 aufsteigende Höhenmeter, zu Beginn teilweise steile Anstiege auf markierten Wanderwegen; weiterer Wegeverlauf wenig ansteigend auf markierten Wanderwegen und Bergpfaden
  • Einkehrmöglichkeiten: in Gasthäusern am Zeughaus, der Neumann- und der Felsenmühle sowie am Ende der Tour in Bad Schandau
  • Veranstalter: Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V.
  • Leitung: Ralf Schmädicke, Zertifizierter Natur- und Landschaftsführer

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Individuelle An- und Abreise, Eintrittsgelder, Fahrt mit der Kirnitzschtalbahn, individuelle Speisen und Getränke in Gasthäusern auf Selbstzahlerbasis.

Achtung Baustelle!

Auf dieser Internetdomaine entsteht der neue, interaktive Webauftritt des Vereins Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V.. Im Verein sind engagierte Natur- und Landschaftsführer aus den Regionen Dresden und Umland, Naturpark Erzgebirge/Vogtland, Naturpark Zittauer Gebirge, der Lausitzer Heide- und Teichlandschaft sowie Nationalparkführer aus der InterNationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz zusammengeschlossen.

Diese Baustelle wird Schritt für Schritt fertiggestellt. Bis es soweit ist, bitten wir unsere werten Leser noch um ein wenig Geduld. Vielen Dank!

 

Der Vorstand