Natursamstag März: Auf den Spuren Caspar David Friedrichs – Variationen zum Malerweg

Am 15. März lädt der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. erneut zu einem kostenfreien “Natursamstag” ein und setzt damit seine beliebte Veranstaltungsreihe fort. Ralf Schmädicke (Tel. 01570-3344577) folgt dem berühmten Malerweg zwischen Krippen, Krippengrund und Wolfsberg, der romantische Maler einst inspirierte.

Im Laufe der Wanderung ergeben sich famose Blicke auf besonders markante Felsformationen der Sächsischen Schweiz. Die Strecke ist circa 20 km lang; bis zu 600 Höhenmetern werden überwunden. Die Tour beginnt um 10.30 Uhr am Bahnhof Krippen und endet dort gegen 16.30 Uhr. Es wird dazu geraten, Verpflegung mitzunehmen. Eine Einkehr unterwegs mit gemütlichem Beisammensein ist eventuell möglich.

Teilnehmern aus Dresden wird die Anreise mit der S-Bahn S 1 empfohlen. Bitte beachten Sie jedoch die Fahrplanänderungen am 15.03.2014; zwischen Pirna und Bad Schandau – teilweise auch bis Schöna – besteht Schienenersatzverkehr. Sie erreichen den Treffpunkt pünktlich mit der S-Bahn S 1 08:29 Uhr ab Dresden-HBf – vorherige Einsteigepunkte entsprechend früher – und mit dem Schienenersatzverkehr 08:59 Uhr ab Pirna-Busbahnhof. Die Übergangszeit in Pirna beträgt planmäßig 9 Minuten. Ab Bad Schandau- Nationalparkbahnhof besteht um 10:03 Uhr eine Zugverbindung zum Bahnhof Krippen.

 

Natursamstag im Dezember: Natur und Kunst – Rathener Originale im Spiegel romantischer Malerei – FÄLLT AUS!

Jahrgang Nr. 1 der “Natursamstage” des Vereins Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. neigt sich seinem Ende zu. Abgeschlossen wird er am 15.12.2012 mit einer naturkundlichen Wanderung zu Originalschauplätzen, an denen romantische Maler wie Caspar David Friedrich und Ludwig Richter unvergängliche Kunstwerke schufen. Vielfältige Variationen unterschiedlichster Waldbilder und die Besichtigung von Kunstwerken verschiedener Epochen runden dieses außergewöhnliche Erlebnis ab. [wpmaps]

  • Lokalisierung weltbekannter Gemälde an Originalschauplätzen
  • Besichtigung der Ausstellung “Kunst und Natur” im Schweizerhaus auf der Bastei (optional)
  • Strecke: ca. 12 – 15 km und bis zu 400 Höhenmeter auf markierten Wanderwegen und unmarkierten Naturpfaden
  • festes Schuhwerk mit rutschfester Profilsohle erforderlich
  • Rucksackverpflegung; Einkehrmöglichkeiten bestehen am Ende der Tour in Kurort Rathen
  • gemeinsame Anreise ab Dresden-Hauptbahnhof mit der S-Bahn S1 wird empfohlen; Unterwegszustiege entlang der Strecke nach Absprache möglich
  • Leitung: Ralf Schmädicke, Zertifizierter Natur- und Landschaftsführer (Nationalparkführer), (Tel.: 0351/1606693)
  • weitere Einzelheiten zur Tour bei der Anmeldung.