Natursamstag September: Zwischen Sandstein, Basalt und Granit – Exkursion auf dem Goßdorfer Geopfad

Am Samstag, dem 23. September 2017, bietet der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. einen Ausflug zu einer geologischen Besonderheit an: der Lausitzer Überschiebung, die den Granit der Lausitz von den südlich stehenden Kreide- Sandsteinen Sachsens und Nordböhmens trennt. Auf wenig begangenen Wegen führt Nationalparkführer Ralf Schmädicke durch drei verschiedene Naturschutzgebiete. Wenn das Wetter mitspielt, eröffnen sich faszinierende Fernsichten auf die Sächsische Schweiz und das Lausitzer Bergland. Die Strecke ist ca. 10 km lang, die Wanderung dauert ca. 4- 5 Stunden. Es wird Rucksackverpflegung empfohlen.

Mit der Nationalparkbahn U28 ist eine umweltfreundliche An- und Abreise nach/ab Haltepunkt Goßdorf/Kohlmühle möglich. Am Treffpunkt ist die Anzahl der Parkplätze begrenzt. Ralf Schmädicke bittet um Anmeldung bis zum Vorabend unter ralf.schmaedicke@naturfuehrer-sn.de.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Kommentieren ist nicht erlaubt.