Fortbildungsveranstaltung für ZNL am 8. April 2013

Landschaft des Schreckens

Landschaften können gehegt und gepflegt, sie können aber auch zerstört werden und selbst den Tod bringen. Sie erscheinen dann wie Spiegel der zerstörerischen Eigenschaften des Menschen selbst.

Unser Verein wird sich im Rahmen seiner Fortbildungsveranstaltungen einem ernsten Thema zuwenden: der Schlacht von Stalingrad, die vor 70 Jahren zu Ende ging. Auch ein solch düsteres Ereignis und die Anti-Landschaft, die der Krieg zu schaffen vermag, gehören zum Spektrum unserer Themen. Alexander Klein wird uns am 8. April um 18.00 h durch die Sonderausstellung des Militärhistorischen Museums führen. Treffpunkt ist der Eingangsbereich des Militärhistorischen Museums (Olbrichtplatz 2, 01099 Dresden) um 17.55 h.[wpmaps]

Eintritt und Führung sind für Vereinsmitglieder frei; für Nichtvereinsmitglieder fällt ein Beitrag von 3,00 € an. Um verbindliche Anmeldung wird bis zum 1. April gebeten.

  • Mindestteilnehmerzahl 10 Personen
  • Kontakt: Alexander.Klein@naturfuehrer-sn.de

Kommentieren ist nicht erlaubt.