Natursamstag Juli: Hohe Berge, kühle Täler, wilde Schluchten

Am Samstag, den 16.07.2016 führt Annerose Blümel vom Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. durch die schönsten Ecken der hinteren Sächsischen Schweiz. Die Strecke ist circa 14 km lang; wir gehen von einer Dauer von fünf Stunden aus. Festes Schuhwerk und Rucksackverpflegung werden empfohlen, doch besteht auch eine Einkehrmöglichkeit. Wir treffen uns in Hinterhermsdorf am Haus des Gastes; die genaue Treffzeit wird bei der Anmeldung bekanntgegeben. Anmeldung erbeten unter as.bluemel@web.de oder telefonisch unter 0175-6088257. Die individuelle Anfahrt ist möglich mit dem Saxonia-Express um 8:34 Uhr ab DD-Hbf; Treff um 8.15 Uhr an der Anzeigetafel vor den Bahnsteigen.

Urlaub vor der Haustür – natürlich in Sachsen!

Natursamstag März: Auf den Spuren Caspar David Friedrichs – Variationen zum Malerweg

Am 15. März lädt der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. erneut zu einem kostenfreien “Natursamstag” ein und setzt damit seine beliebte Veranstaltungsreihe fort. Ralf Schmädicke (Tel. 01570-3344577) folgt dem berühmten Malerweg zwischen Krippen, Krippengrund und Wolfsberg, der romantische Maler einst inspirierte.

Im Laufe der Wanderung ergeben sich famose Blicke auf besonders markante Felsformationen der Sächsischen Schweiz. Die Strecke ist circa 20 km lang; bis zu 600 Höhenmetern werden überwunden. Die Tour beginnt um 10.30 Uhr am Bahnhof Krippen und endet dort gegen 16.30 Uhr. Es wird dazu geraten, Verpflegung mitzunehmen. Eine Einkehr unterwegs mit gemütlichem Beisammensein ist eventuell möglich.

Teilnehmern aus Dresden wird die Anreise mit der S-Bahn S 1 empfohlen. Bitte beachten Sie jedoch die Fahrplanänderungen am 15.03.2014; zwischen Pirna und Bad Schandau – teilweise auch bis Schöna – besteht Schienenersatzverkehr. Sie erreichen den Treffpunkt pünktlich mit der S-Bahn S 1 08:29 Uhr ab Dresden-HBf – vorherige Einsteigepunkte entsprechend früher – und mit dem Schienenersatzverkehr 08:59 Uhr ab Pirna-Busbahnhof. Die Übergangszeit in Pirna beträgt planmäßig 9 Minuten. Ab Bad Schandau- Nationalparkbahnhof besteht um 10:03 Uhr eine Zugverbindung zum Bahnhof Krippen.

 

8. UNESCO-Weltnaturerbe-Wanderung am 14.09.2013

Das Sächsisch-Böhmische Elbsandsteingebirge mit dem einmaligen Elbe- Canyon, geformt aus Sandsteinfelsen, ist ein erstrebenswertes Ziel für den Titel „UNESCO WELTNATURERBE“. Diese einmalige Landschaft für die nachfolgenden Generationen zu erhalten und den sanften Tourismus zu fördern – darum bemühen sich das Tschechische Umweltministerium, die Region Ústí nad Labem und der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Um die Bemühungen zu unterstützen rufen die Initiatoren – die Nationalparkverwaltung Böhmische Schweiz in Krasna Lipa und die SPD- AG Euroregion Elbe-Labe – zu einer Wanderung „Pro Weltnaturerbe Sächsisch-Böhmische Schweiz“ auf.  In diesem Jahr findet die Wanderung bereits zum achten Mal statt – Interessenten finden weitere Einzelheiten zur Tour auf der Internetseite der NaturFreunde Sachsen.

Naturführungen im oberen Elbtal wieder aufgenommen

Nach der Flut geht das Leben weiter und es gibt keinen Grund, die Nationalparkregion Sächsische Schweiz zu meiden. Die besonders vom Hochwasser betroffenen Gebiete des oberen Elbtales sind wieder (fast) normal zu erreichen und die Wanderwege sind es auch. Deshalb finden ab sofort auch wieder geführte, naturkundliche Wanderungen durch die Nationalparkregion statt. Einzelheiten zu den Touren gibt es im Veranstaltungskalender und beim durchführenden Nationalparkführer.

Führungen im Elbtal bis zum 15.06.2013 abgesagt

Der Scheitel des Hochwassers hat das obere Elbtal und Dresden inzwischen passiert. Dennoch bleibt die Lage weiterhin angespannt. Viele Verkehrsverbindungen, vor allem die Zugverbindung durch das sächsisch- böhmische Elbtal, sind weiterhin unterbrochen. Da wir zwar gern den “Grünen” Tourismus, nicht aber den Katastrophentourismus fördern wollen, werden folgende Führungen und naturkundliche Wanderungen bis einschließlich 15.06.2013 abgesagt:

  • “Natur und Kunst – Von Wanderern, Nebeln und blauen böhmischen Bergen” in Krippen am Dienstag, dem 11.06.2013;
  • “Natur und Kunst – … und die Uneinnehmbare fest im Blick…” in Stadt Wehlen, Bahnhof, am 12.06.2013;
  • “Natur und Kunst – Rathener Originale im Spiegel romantischer Malerei” in Kurort Rathen am 13.06.2013:
  • Nationalpark- Turnuswanderung “Wild und romantisch – Durch die Gründe um Stadt Wehlen” in Stadt Wehlen am 14.06.2013 und
  • “Zur Porta Bohemica” in Prackovice nad Labem (Praskowitz an der Elbe, Tschechische Republik).

Wir bitten um Verständnis für diese Entscheidung; sie ist uns nicht leicht gefallen.

Geführte Wanderungen in der Sächsischen Schweiz abgesagt

Land unter im oberen Elbtal. Bad Schandau, Krippen, Königstein, Kurort Rathen, Stadt Wehlen und andere Orte an der Elbe stehen ganz oder teilweise unter Wasser. In dieser Situation ist an genussvolle, freudbetonte Wanderungen durch die Nationalparkregion Sächsische Schweiz nicht zu denken. Aus diesem Grund werden folgende geführte Wanderungen in der 23. Kalenderwoche abgesagt:

  • Dienstag, 04.06.2013; “Von Wanderen, Nebeln und blauen böhmischen Bergen” in Krippen,
  • Mittwoch, 05.06.2013; “… und die Uneinnehmbare fest im Blick…” in Stadt Wehlen,
  • Donnerstag, 06.06.2013; “Rathener Originale im Spiegel romantischer Malerei” in Kurort Rathen und
  • Freitag, 07.06.2013; “Wild und romantisch – Durch die Gründe um Stadt Wehlen” in Stadt Wehlen.

Hoffen wir gemeinsam, dass allen betroffenen Orten das Schlimmste erspart bleibt und so schnell wie möglich wieder Normalität einkehrt. Über die Wiederaufnahme der geführten Wanderungen in der Nationalparkregion informieren wir rechtzeitig.

Natursamstag im Dezember abgesagt!

Die für Samstag, den 15.12.2012 geplante Veranstaltung “Natur und Kunst – Rathener Originale im Spiegel romantischer Malerei” findet nicht statt. Auf Grund einer Gefährdungswarnung des Landratsamtes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge wird diese Tour vorsorglich abgesagt.

Natursamstag im Dezember: Natur und Kunst – Rathener Originale im Spiegel romantischer Malerei – FÄLLT AUS!

Jahrgang Nr. 1 der “Natursamstage” des Vereins Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. neigt sich seinem Ende zu. Abgeschlossen wird er am 15.12.2012 mit einer naturkundlichen Wanderung zu Originalschauplätzen, an denen romantische Maler wie Caspar David Friedrich und Ludwig Richter unvergängliche Kunstwerke schufen. Vielfältige Variationen unterschiedlichster Waldbilder und die Besichtigung von Kunstwerken verschiedener Epochen runden dieses außergewöhnliche Erlebnis ab. [wpmaps]

  • Lokalisierung weltbekannter Gemälde an Originalschauplätzen
  • Besichtigung der Ausstellung “Kunst und Natur” im Schweizerhaus auf der Bastei (optional)
  • Strecke: ca. 12 – 15 km und bis zu 400 Höhenmeter auf markierten Wanderwegen und unmarkierten Naturpfaden
  • festes Schuhwerk mit rutschfester Profilsohle erforderlich
  • Rucksackverpflegung; Einkehrmöglichkeiten bestehen am Ende der Tour in Kurort Rathen
  • gemeinsame Anreise ab Dresden-Hauptbahnhof mit der S-Bahn S1 wird empfohlen; Unterwegszustiege entlang der Strecke nach Absprache möglich
  • Leitung: Ralf Schmädicke, Zertifizierter Natur- und Landschaftsführer (Nationalparkführer), (Tel.: 0351/1606693)
  • weitere Einzelheiten zur Tour bei der Anmeldung.

Natursamstag im August: Sommerfrische im Nationalpark

Am 18. August führt der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. eine weitere kostenfreie Wanderung in der erfolgreichen Reihe “Natursamstage” durch. Diesmal ist die Sächsische Schweiz das Thema. Eingeladen sind nicht nur Kenner dieser in sich vielfältigen und atemberaubend schönen Gegend, sondern auch alle, die sie kennenlernen wollen. Die ungefähr 12 km lange Wanderung dauert circa fünfeinhalb Stunden; die Strecke führt durch tief eingeschnittene Täler zwischen Wehlen und Rathen. Interessierte treffen sich um 10.30 h an der Tourist-Information, Markt 7, 01824 Wehlen. [wpmaps]

Es werden feste Wanderschuhe mit rutschfester Profilsohle empfohlen; die Getränkeverpackungen sollten bruchfest sein. Ansprechpartner ist Ralf Schmädicke, Tel. 0351-160669, ralf.schmaedicke@naturfuehrer-sn.de