Natursamstag September: Zwischen Sandstein, Basalt und Granit – Exkursion auf dem Goßdorfer Geopfad

Am Samstag, dem 23. September 2017, bietet der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. einen Ausflug zu einer geologischen Besonderheit an: der Lausitzer Überschiebung, die den Granit der Lausitz von den südlich stehenden Kreide- Sandsteinen Sachsens und Nordböhmens trennt. Auf wenig begangenen Wegen führt Nationalparkführer Ralf Schmädicke durch drei verschiedene Naturschutzgebiete. Wenn das Wetter mitspielt, eröffnen sich faszinierende Fernsichten auf die Sächsische Schweiz und das Lausitzer Bergland. Die Strecke ist ca. 10 km lang, die Wanderung dauert ca. 4- 5 Stunden. Es wird Rucksackverpflegung empfohlen.

Mit der Nationalparkbahn U28 ist eine umweltfreundliche An- und Abreise nach/ab Haltepunkt Goßdorf/Kohlmühle möglich. Am Treffpunkt ist die Anzahl der Parkplätze begrenzt. Ralf Schmädicke bittet um Anmeldung bis zum Vorabend unter ralf.schmaedicke@naturfuehrer-sn.de.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Natursamstag März: Auf den Spuren Caspar David Friedrichs – Variationen zum Malerweg

Am 15. März lädt der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. erneut zu einem kostenfreien “Natursamstag” ein und setzt damit seine beliebte Veranstaltungsreihe fort. Ralf Schmädicke (Tel. 01570-3344577) folgt dem berühmten Malerweg zwischen Krippen, Krippengrund und Wolfsberg, der romantische Maler einst inspirierte.

Im Laufe der Wanderung ergeben sich famose Blicke auf besonders markante Felsformationen der Sächsischen Schweiz. Die Strecke ist circa 20 km lang; bis zu 600 Höhenmetern werden überwunden. Die Tour beginnt um 10.30 Uhr am Bahnhof Krippen und endet dort gegen 16.30 Uhr. Es wird dazu geraten, Verpflegung mitzunehmen. Eine Einkehr unterwegs mit gemütlichem Beisammensein ist eventuell möglich.

Teilnehmern aus Dresden wird die Anreise mit der S-Bahn S 1 empfohlen. Bitte beachten Sie jedoch die Fahrplanänderungen am 15.03.2014; zwischen Pirna und Bad Schandau – teilweise auch bis Schöna – besteht Schienenersatzverkehr. Sie erreichen den Treffpunkt pünktlich mit der S-Bahn S 1 08:29 Uhr ab Dresden-HBf – vorherige Einsteigepunkte entsprechend früher – und mit dem Schienenersatzverkehr 08:59 Uhr ab Pirna-Busbahnhof. Die Übergangszeit in Pirna beträgt planmäßig 9 Minuten. Ab Bad Schandau- Nationalparkbahnhof besteht um 10:03 Uhr eine Zugverbindung zum Bahnhof Krippen.

 

Naturführungen im oberen Elbtal wieder aufgenommen

Nach der Flut geht das Leben weiter und es gibt keinen Grund, die Nationalparkregion Sächsische Schweiz zu meiden. Die besonders vom Hochwasser betroffenen Gebiete des oberen Elbtales sind wieder (fast) normal zu erreichen und die Wanderwege sind es auch. Deshalb finden ab sofort auch wieder geführte, naturkundliche Wanderungen durch die Nationalparkregion statt. Einzelheiten zu den Touren gibt es im Veranstaltungskalender und beim durchführenden Nationalparkführer.

Natursamstag im August: Sommerfrische im Nationalpark

Am 18. August führt der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. eine weitere kostenfreie Wanderung in der erfolgreichen Reihe “Natursamstage” durch. Diesmal ist die Sächsische Schweiz das Thema. Eingeladen sind nicht nur Kenner dieser in sich vielfältigen und atemberaubend schönen Gegend, sondern auch alle, die sie kennenlernen wollen. Die ungefähr 12 km lange Wanderung dauert circa fünfeinhalb Stunden; die Strecke führt durch tief eingeschnittene Täler zwischen Wehlen und Rathen. Interessierte treffen sich um 10.30 h an der Tourist-Information, Markt 7, 01824 Wehlen. [wpmaps]

Es werden feste Wanderschuhe mit rutschfester Profilsohle empfohlen; die Getränkeverpackungen sollten bruchfest sein. Ansprechpartner ist Ralf Schmädicke, Tel. 0351-160669, ralf.schmaedicke@naturfuehrer-sn.de

Achtung Baustelle!

Auf dieser Internetdomaine entsteht der neue, interaktive Webauftritt des Vereins Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V.. Im Verein sind engagierte Natur- und Landschaftsführer aus den Regionen Dresden und Umland, Naturpark Erzgebirge/Vogtland, Naturpark Zittauer Gebirge, der Lausitzer Heide- und Teichlandschaft sowie Nationalparkführer aus der InterNationalparkregion Sächsisch-Böhmische Schweiz zusammengeschlossen.

Diese Baustelle wird Schritt für Schritt fertiggestellt. Bis es soweit ist, bitten wir unsere werten Leser noch um ein wenig Geduld. Vielen Dank!

 

Der Vorstand