4. zentrales Treffen für Zertifizierte Natur- und Landschaftsführer im Freistaat Sachsen am 1. und 2. März 2013

Bereits zum 4. Mal laden die Akademie der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU) und der Staatsbetrieb Sachsenforst (SBS) gemeinsam zum jährlichen Treffen der sächsischen Natur- und Landschaftsführer (ZNL) ein. In diesem Jahr findet die Veranstaltung am 01. und 02. März im Schweizer Haus im Forstbotanischen Garten Tharandt statt. [wpmaps]

Am ersten Veranstaltungstag, der traditionell vom SBS gestaltet wird, stehen folgende Themen auf der Agenda:

  • Bestimmung von Gehölzen im Winter
  • Forstbezirk Bärenfels – Waldbewirtschaftung unter Beachtung des Klimawandels
  • Honiggewinnung im Forstbezirk.

Auch schon traditionell ist der Praxisbezug dieser Veranstaltung. So werden die Teilnehmer gemeinsam im Forstbotanischen Garten unter winterlichen Bedingungen Gehölze bestimmen.

Der zweite Tag steht wieder unter der Regie der LaNU und hält folgende Themen bereit:

  • Der Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. berichtet (Rückblick und Ausblick)
  • Aus der Region: Erfahrungen und Anregungen zu Natur- und Landschaftsführungen
  • Führung durch den Forstbotanischen Garten.

Die ersten beiden Themen des zweiten Veranstaltungstages werden vom Verein Natur- und Landschaftsführer Sachsen e.V. aktiv mitgestaltet. Die Referenten Claudia Walczak und Ralf Schmädicke – beides zertifizierte Natur- und Landschaftsführer – wollen dabei nicht nur referieren, sondern vor allem interagieren. In diesem Sinne sind die Teilnehmer herzlich zu einem spannenden, konstruktiven Meinungs- und Erfahrungsaustausch eingeladen.

Die Veranstaltung ist für ZNL als Weiterbildung von der Akademie der LaNU anerkannt und für Sachsenforst Leistungsbestandteil des gemeinsamen Jahresvertrages.

Kommentieren ist nicht erlaubt.